Die geplante Erweiterung entwickelt sich ausschließlich um den Mittelpunkt der Hauptbühne, als zentrales Element der Gesamtanlage Festspielbühne Luisenburg. Die bestehende Zeltdachkonstruktion in seiner Einzigartigkeit bleibt als dominantes architektonisches Element erhalten. In der Ost-West-Abwicklung wurde im Bereich des sogenannten Theater-Vorplatzes ein weiterer, jedoch zentraler Punkt angelegt, welcher durch den Gebäudeentwurf und seiner Erschließung aufgenommen wird. In der Draufsicht entsteht dadurch eine s-förmig Anordnung der baulichen Anlagen, welch#e in den Ortsnamen „LuiSenburg“, unteranderem auch als Logo aufgenommen werden kann.